• Fahrrad-Expertise
  • Animierte Anleitungen
  • Reparieren leicht gemacht

Fahrradkette reinigen

Schwierigkeitsgrad : Mittel
Lesezeit 9 Minuten

Damit dein Fahrrad noch lange gut funktioniert, solltest du regelmäßig die Fahrradkette reinigen. Dies kann mit wenigen Handgriffen schnell erledigt werden.

Wir informieren dich darüber, wie eine verschmutzte Fahrradkette gereinigt werden sollte und was du dazu genau brauchst. Achte darauf, dass eine Fahrradkette immer zusammen mit dem Schaltwerk gereinigt werden sollte. Dies ist natürlich auch umgedreht der Fall.

section.translated.name
Wie oft solltest du deine Fahrradkette reinigen?

Wenn es wärmer wird, ist es an der Zeit, dein Fahrrad auf den Frühling vorzubereiten. Berücksichtige dabei die Reinigung der Fahrradkette.

Fahrradketten sollten mindestens einmal pro Jahr gereinigt werden. Wenn du deine Kette regelmäßig reinigst, ist die jährliche Reinigung schnell erledigt. Schwierig wird es nur dann, wenn die Fahrradkette schon eine ganze Weile nicht gereinigt worden ist.

Wenn du nur als Hobby mit deinem Fahrrad fährst solltest du die Fahrradkette reinigen, sobald schwarzer Dreck auf der Kette sichtbar ist. Wenn du mit einem Rennrad fährst, sollte die Fahrradkette ungefähr jeweils nach 300 km gereinigt werden.

Wetter und Fahrradnutzung

Es ist außerdem situationsabhängig, wie oft eine Fahrradkette gereinigt werden sollte. Das Wetter spielt dabei natürlich auch eine große Rolle. Falls du oft durch Regen und Matsch fährst, solltest du deine Fahrradkette öfters reinigen.

Fährst du meistens auf asphaltierten Straßen? Bist du nur an trockenen Tagen mit dem Fahrrad unterwegs oder auch, wenn es regnet oder schneit? Stellst du dein Fahrrad in die trockene, geschützte Garage, wenn du es nicht benutzt? Oder wird es zum Abstellen an einen ungeschützten Ort gestellt? All diese Faktoren tragen dazu bei, wie schnell die Fahrradkette im Laufe der Zeit verdreckt.

Gereinigte Fahrradketten halten länger

Durch regelmäßige Reinigungen wird die Fahrradkette weniger schnell abgenutzt. Beim Fahren kommen nämlich ständig kleine Steine, Staubpartikel und andere Dreckpartikel in die Kette, wodurch sie im Laufe der Zeit verschleißt. Dadurch wird dann auch das Treten in die Pedalen schwerer. Fahrradketten, die jedoch regelmäßig von Steinchen, Dreck- und Staubpartikeln befreit werden, halten länger.

Prüfe zuerst, ob das Reinigen der Kette noch Sinn macht. Wenn es sich nämlich um eine besonders rostige Fahrradkette handelt, dann sollte sie besser ausgetauscht werden. Auch eine lockere oder zu lose Fahrradkette kann bereits so stark verzogen sein, dass am besten eine neue Ersatz-Kette gekauft werden sollte.

Einen Kettenschutz verwenden

Wir empfehlen dir auch, einen Kettenschutz zu verwenden, der Regen, kleine Steinchen, Matsch, Staubpartikel und andere Schmutzpartikel zu einem gewissen Grade abwehren kann. Dadurch Kette, verdreckt und verschleißt deine Fahrradkette nicht so schnell und hält länger.

Es gibt zahlreiche Kettenschutz-Modelle aus Kunststoff oder Aluminium, die in unterschiedlichen Ausführungen und passend zur jeweiligen Fahrradketten-Größe erhältlich sind. Einfachere Modelle decken nur das Kettenrad ab. Falls du mehr Schutz möchtest, kannst du meinem größeren Modell auch den ganzen Kettenstrang bis hin zur Hinterachse abdecken.

section.translated.name
Das brauchst du zum Reinigen deiner Fahrradkette

Zum Reinigen benötigst du:

  • einen fusselfreien Lappen
  • Streichhölzer
  • eine alte Zahnbürste
  • Reinigungsmittel (z. B. Spülmittel)
  • einen Bremsenreiniger oder Kettenreiniger
  • einen Eimer Wasser
  • einen Schwamm
  • einen Schraubenzieher
  • geeignetes Fahrradketten-Öl
  • bei stark verschmutzten Fahrradketten: Waschbenzin oder Terpentin

Stelle das Fahrrad zuerst auf den Kopf, damit du bequemer arbeiten kannst. Wenn du dabei einen Lappen unter den Sattel legst, dann kann der Sattel vor Beschädigungen geschützt werden.

Du kannst zudem zum Reinigen der Fahrradkette Handschuhe tragen, damit deine Hände ölfrei bleiben. Du schützt deine Hände dadurch auch vor Chemikalien.

Aufgepasst: Zu stark gedehnte Fahrradketten passen nicht mehr auf die Ritzel, auch wenn sie vorher gut gereinigt wurden. Kontrolliere also zuerst, ob die Kette zu locker ist, bevor du mit der Kettenreinigung beginnst.

section.translated.name
Schaltwerk und Fahrradkette gemeinsam säubern

Wenn du deine Fahrradkette reinigst, solltest du auch das Schaltwerk säubern. Eine bereits gereinigte Fahrradkette wird nämlich sofort wieder dreckig, wenn die Ritzel noch voller Dreck sind, oder umgekehrt.

Durch häufiges Fahren entstehen klebrige Klumpen an der Fahrradkette und an den Ritzeln. Diese bestehen aus fest gewordenes Schmiermittel, Staub oder Dreck, wodurch schnell eine schwarze Schmutzschicht auf der Fahrradkette und auf den Ritzeln sichtbar wird.

Bevor die Fahrradkette erneut geölt werden kann, sollte sie deshalb zuerst vom alten Öl und von anderen Schmutzpartikeln befreit werden.

section.translated.name
Fahrrad und Fahrradkette mit Spülmittel und Waschbenzin reinigen

Bei der Fahrradreinigung sollte zuerst der grobe Schmutz entfernt werden. Es lohnt sich deshalb, zuerst das Fahrrad und dann die gesamte Schaltung zusammen mit der Kette zu reinigen.

So reinigst du deine Fahrradkette

  1. Spritze etwas Reinigungsmittel in einen Eimer, der mit warmem Wasser gefüllt ist. Du kannst dazu haushaltsübliches Spülmittel verwenden.
  2. Nimm einen Schwamm und reinige die Schaltung und die Kette.
  3. Ziehe die Kette anschließend entlang eines Schraubenziehers gezogen werden, der vorher mit einem fusselfreien, trockenen Lappen umwickelt wurde. Am besten kannst du die Kette durch das Herumdrehen der Pedalen antreiben.
  4. Mit den Streichhölzern können die Zwischenräume der Ritzeln saubergemacht werden.
  5. Außerdem kannst du einen geeigneten Ketten- oder Bremsenreiniger aus der Spraydose verwenden. Bürste diesen mit einer alten Zahnbürste ein und lasse ihn kurz einwirken. Trage jedoch nicht zu viel Ketten- oder Bremsenreiniger auf.
  6. Kurbele die Kette durch ein trockenes oder vorher in Waschbenzin getauchtes Tuch, um Restbestände des Kettenreinigers zu entfernen. Dabei sollten auch das Mehrfach-Ritzel, der Umwerfer und die vorderen Ritzel an der Tretkurbel nicht vergessen werden. Bremsenreiniger hat den Vorteil, dass er schnell verdampft, wodurch keine fettige Fahrradketten-Oberfläche zurückbleibt.
section.translated.name
Die Fahrradkette ölen

Nach der Reinigung sollte die Fahrradkette geölt werden. Verwende dazu nur spezielles Fahrradketten-Öl, dieses hat Eigenschaften, die mit der Haftung, mit dem Rostschutz und mit der Schmierfähigkeit zusammenhängen. Mit anderen Öl-Sorten solltest du deine Fahrradkette nicht ölen.

So ölst du deine Fahrradkette:

  1. Nimm zum Ölen der Fahrradkette einen fusselfreien Lappen und gib etwas Kettenöl darauf.
  2. Ziehe dann die Fahrradkette mehrmals durch den Lappen. Umschließe dabei die Kette locker mit dem öligen Lappen, während du mit der anderen Hand die Kette durch das Herumdrehen der Pedalen antreibst. Damit kann die Ketten-Oberfläche vollständig mit dem Kettenöl eingeschmiert werden.
  3. Wiederhole diesen Vorgang anschließend mit einem sauberen, trockenen Lappen, damit überschüssiges Öl entfernt werden kann.

Deine Fahrradkette ist nun ausreichend gereinigt und geölt und du bist bereit für deine nächste Radtour.

section.translated.name
Stark verschmutzte Fahrradkette mit Waschbenzin oder Terpentin reinigen

Bei einem Fahrrad ist die Kette häufig das am stärksten beanspruchte Teil. Die einzelnen Glieder einer Fahrradkette müssen nämlich unvorstellbar große Kräfte aushalten. Um den Verschleiß der Fahrradkette hinauszuzögern ist es deshalb wichtig, sie regelmäßig und richtig zu reinigen.

Bei einem Mountainbike kommt noch die starke Schmutzbelastung dazu, weil es beim Fahren oft mit übermäßig viel Dreck und Sand konfrontiert wird. Sollte deine Mountainbike-Tour dann auch noch zu einer Regenfahrt durch den Matsch werden, dann leidet die Fahrradkette und der Antrieb besonders stark. Stark verschmutzte Fahrradketten sind zudem weniger leistungsstark.

Zum Reinigen stark verschmutzter Ketten kann Waschbenzin vom Baumarkt verwendet werden. Waschbenzin ist kostengünstig und es kann gut zum Reinigen ölhaltiger Substanzen verwendet werden, weil es stark entfettet.

Terpentin kann fast genauso gut entfetten wie ein Bremsenreiniger, vor allem wenn andere Fettlöser nichts bringen. Nach dem Einsatz von Waschbenzin oder Terpentin sollte die Fahrradkette jedoch unbedingt geölt werden, weil beide Substanzen besonders stark entfetten.

section.translated.name
Kettenreinigungs-gerät verwenden

Bei einem Kettenreinigungsgerät handelt es sich um Bürsten für die Fahrradkette. Dieses Gerät besteht aus mehreren kräftigen Rundbürsten, die innerhalb des Gehäuses rotieren. Die meisten Geräte verfügen auch über einen Flüssigkeitstank, der mit schonendem Reinigungsmittel verwendet werden sollte.

Kettenreinigungsgerät gibt es in verschiedenen Ausführungen. Damit du das passende Kettenreinigungsgerät für dein Rennrad, E-Bike oder Mountainbike findest, solltest du beim Kauf folgende Aspekte beachten: Material und Gewicht, Maße, Anzahl der Bürsten, Reinigungsmittel, extra Zubehör und einfache Handhabung.

Das Kettenreinigungsgerät sollte außerdem für die meisten Ketten- und Nabenschaltungen (mit oder ohne Gangschaltung) passend sein. Um jede Stelle der Fahrradkette zu reinigen, sollte das Kettenreinigungsgerät mindestens über sechs rotierende Rundbürsten verfügen.

section.translated.name
Kettenreinigungs-gerät mit Magneten

Sollte dein Fahrrad bereits eine rostige Fahrradkette haben oder sollten in deiner Fahrradkette bereits Metallpartikel festgesetzt haben, dann kannst du ein Kettenreinigungsgerät mit eingebautem Magneten verwenden. Der interne Magnet zieht die von der Kette gebürsteten Metallpartikel an und verhindert dadurch, dass sie in der Kette neu verteilt werden.

Die Fahrradkette wird beim Reinigen durch die innere Schiene des Kettenreinigungsgeräts geführt, ohne dass sie vorher demontiert werden muss. Vergiss dabei jedoch nicht, auch das Schaltwerk zu reinigen. Achte beim Kauf eines Kettenreinigungsgeräts deshalb darauf, dass das Zubehör mit einer Ritzelbürste und mit Reinigungshaken ausgestattet ist.

Fahrradketten eines Rennrads reinigen

Eine Rennradkette sollte ungefähr nach 300 km geprüft und gereinigt werden. Vor allem weil es sich dabei um ein offenliegendes, bewegliches Teil handelt, sollte durch Reinigung der Verschleiß und der Kraftverlust der einzelnen Glieder minimalisiert werden.

Achte beim Reinigen deiner Rennradkette auf Folgendes:

  • Bevor die Kette von deinem Rennrad gereinigt wird, solltest du umliegende Teile zuerst reinigen. Dazu zählen: Kassette, Kettenblätter, Umwerfer und das Schaltwerk mit den Schaltungsrollen. Dadurch vermeidest du, dass sich der Schmutz nicht sofort wieder auf die Kette überträgt.
  • Grober Dreck kann mit Warmwasser und Spülmittel eingeweicht und entfernt werden.
  • Zum Reinigen der Ritzeln kann auch ein Kettenreiniger verwendet werden: Dazu kannst du einen fusselfreien Lappen besprühen und zwischen den Ritzeln hin und her ziehen.
  • Mit dem Lappen kann auch das Schaltwerk abgewischt und die Schaltwerksröllchen gereinigt werden, weil sich dort bei einem Rennrad der meiste Dreck befindet.
  • Zur Reinigung und Ölen der Kette verfährst du genauso, wie vorher beschrieben.

Aufgepasst: Die Kette sollte bei einem Rennrad immer nach der Fahrt gereinigt und geölt werden, niemals vor der Fahrt. Kettenöl ist am Anfang nämlich besonders dünnflüssig, um zwischen die beweglichen Teile zu kommen. Ein fester Ölfilm auf der Kette kann deshalb erst nach einigen Stunden entstehen.

Wenn du die Fahrradkette also vor der Fahrt ölst, dann wird viel zu viel Schmutz an der Kette hängenbleiben, wodurch auch andere Teile des Schaltwerks schneller dreckig werden.

Als Richtlinie gilt, dass Fahrradketten eines Rennrads bei einer Fahrleistung von 50 km pro Woche einmal im Monat gereinigt werden sollten. Bei einer Fahrleistung von 200 km pro Woche sollte die Kette fast schon täglich gereinigt werden.

section.translated.name
Fahrradkette Austauschen

Es kann natürlich passieren, dass der Dreck deine Fahrradkette bereits so stark beschädigt hat, dass sie nur noch ausgetauscht werden kann. Auch wenn Fahrradketten bereits zu rostig sind, sollte schnell eine neue Fahrradkette gekauft werden, weil deine Sicherheit beim Fahren immer die oberste Priorität haben sollte.

Auch die Ritzeln und Kettenblätter-Zähne werden durch stark verdreckte oder verrostete Fahrradketten schneller verschleißen. Deshalb lohnt es sich, mit dem Austauschen der Fahrradkette nicht zu lange zu warten.

Beachte, dass die neue Fahrradkette die gleichen Maße hat wie die ursprüngliche Kette. Dabei sollte der Abstand zwischen den Fahrradketten-Gelenken eingehalten werden, um den Verschleiß an den Ritzeln zu vermeiden.

Nur durch einen rechtzeitigen Austausch verschlissener Einzelteile bleibt der Antriebs deines Fahrrads betriebssicher. Dies gilt vor allem für die Fahrradkette, die unter der ständigen Belastung ganz besonders leidet. Stark verdreckte, verrostete oder verzogene Fahrradketten, die nicht mehr gereinigt werden können, sollten deshalb schnell ausgetauscht werden. So bist du jederzeit sicher mit deinem Fahrrad unterwegs, auch bei ungünstigen Wetterbedingungen.

Schritt 1
Related videos

Do you want more information about chains? You can also watch a video.

Ihr Fahrrad reparieren lassen?
Ihr Fahrrad reparieren lassen?
Serviceseite ansehen
  • Fahrrad-Expertise
  • Reparieren leicht gemacht 
  • Regelmäßig neue Artikel